Zum Inhalt springen

Glas, keramische Industrie

Staubemissionen entstehen in erster Linie bei der Gemengeherstellung bzw. Bereitstellung für den Schmelzvorgang und bei der Glasverarbeitung. Glashütten unterliegen daher einem umweltverträglichen Herstellungsprozess wie auch der Einhaltung gesetzlicher Emissionsvorgaben. Die glasspezifischen Staubemissionen können unter Verwendung von Gewebefiltern aus der Abluft entfernt werden.

Bei der Herstellung keramischer Produkte gilt es ebenfalls Maßnahmen zur Staubbekämpfung zu treffen. Infastaub verfügt über ein weites Spektrum an Entstaubungsanalgen, Ausführungen und konstruktiven Lösungen für diese Geschäftsfelder.

Taschenfilter für die Entstaubung einer neuen Glasfabrik

In einer Gemengeanlage werden die zur Glasherstellung benötigten Rohstoffe in Silos gelagert, von dort in Behälterwaagen dosiert und entsprechend der späteren Glaszusammensetzung verwogen. Anschließend wird das Rohstoffgemenge gemischt und über Förderbänder oder in Kübeln zur Glasschmelzwanne transportiert.

Eine neue Glasfabrik für Flaschenglas in Mexiko werden Produktions- und Transportprozesse mit 24 Taschenfilter der Baureihe INFA-JET AJN entstaubt. Die Volumenströme belaufen sich auf 60 - 1.500 m³/h bei einer Filterfläche von 1 - 45 m². Die geforderten Reingasstaubgehalte liegen bei < 10 mg/m³.

 

Technische Daten
FiltertypTaschenfilter Infa-Jet AJN
Volumenstrom[m³/h]60 - 1.500
Rohgasstaubgehalt[g/m³]1 - 10
Reststaubgehalt[mg/m³]< 10
Filterfläche je Filter[m²]1 - 45 

Servicenummer

Unsere kostenfreie Servicenummer erreichen Sie unter der 0800 2003700.

Alle Anleitungen sowie wichtige PDF-Dateien finden Sie hier.

Alle anstehenden Messetermine finden Sie hier.

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.